Thüringer Außenhandel 2020 – Ein schwieriges Jahr, aber es hätte schlimmer kommen können!

Thüringer Exporte brachen mit 5,7 % weniger stark ein wie im Bundesdurchschnitt / stabile Exportquote / USA blieben wichtigster Exportmarkt

Auch der Thüringer Außenhandel wurde von den Folgen des Pandemiegeschehens nicht verschont. Während nach vorläufigen Zahlen des Bundesamtes für Statistik die Ausfuhren im Jahr 2020 von 15,5 Mrd. € auf 14,6 Mrd. € und somit um 5,7 % einbrachen, entwickelten sich die Thüringer Einfuhren weniger stark rückläufig: Das Wertvolumen der Einfuhren reduzierte sich lediglich um 2,7 % von 11,5 Mrd. € auf 11,2 Mrd. €. Die Thüringer Exportquote (Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten) lag unverändert bei 37,1 %. 

Wichtigstes Exportziel für Thüringer Ausfuhren blieben die USA, gefolgt von Frankreich, der Volkrepublik China (excl. Hongkong, Taiwan und Macau), dem Vereinigten Königreich, Österreich und Ungarn. Die wichtigsten Herkunftsländer für Thüringer Einfuhren waren die Volkrepublik China (excl. Hongkong, Taiwan und Macau), das Vereinigte Königreich, Polen, die Niederlande und Italien.

Ihre Ansprechpartner

Team Thüringen International

Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen)

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-480
0361 5603-328
E-Mail schreiben

zu den Ansprechpartnern