Global Markets Extra-Ausgabe

Global Markets Extra-Ausgabe 2/2016


Dr. Arnulf Wulff,
Prokurist und Abteilungsleiter Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement


Dr. Stefan Blechschmidt,
Teamleiter Thüringen International

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das Handelsembargo gegen den Iran ist aufgehoben. Nach Jahren der Abschottung öffnet sich das Land für den Welthandel. Der Modernisierungsbedarf ist in allen wirtschaftlichen Bereichen hoch und es werden neben Investoren dringend Partner für einen Technologietransfer gesucht. Für deutsche Unternehmen ergeben sich nicht nur Geschäftschancen in den verschiedensten Branchen, sie profitieren auch vom Ansehen der Marke „Made in Germany“.

Wie steht es um die wirtschaftliche Situation in dem Land? Welche Absatzchancen ergeben sich für Thüringer Unternehmen und wie geht es weiter bei der Aufhebung der Sanktionen? Wir informieren Sie zu den wichtigsten wirtschaftlichen Aspekten dieses neuen Potentialmarkts.

Außerdem laden wir Sie herzlich ein, im Mai mit uns in den Iran zu reisen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Wir freuen uns auf Sie!

Eine aufschlussreiche Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Team Thüringen International



Delegationsreise in den Iran, 16.-20.05.2016

Thüringen International und die IHK Ostthüringen Gera laden Sie ein, mit dem Thüringer Wirtschaftsminister in den Iran zu reisen. In allen Branchen ist der Modernisierungsbedarf hoch, Investoren und Partner für einen Technologietransfer werden gesucht. Stellen Sie Ihre Produkte und Services vor und...

weiterlesen

Neuer Wirtschaftspartner Iran - die Aufhebung der Sanktionen im Überblick

Die Aufhebung des Wirtschafts- und Finanzembargos ist ein langfristiger Prozess. Die wichtigsten Etappen haben wir für Sie zusammengefasst.

weiterlesen

Hoher Modernisierungsbedarf und Investitionsstau - Stand der Wirtschaft im Iran

Die Wirtschaft des Iran steht vor großen Herausforderungen. In allen Branchen ist der Modernisierungsbedarf hoch, Investitionen und Technologietransfer sind daher sehr willkommen.

weiterlesen

Wirtschaftsbeziehungen Thüringen - Iran

Trotz traditionell enger Wirtschaftsbeziehungen gestaltete sich der bilaterale Handel zwischen Thüringen und dem Iran aufgrund der internationalen Sanktionen relativ zurückhaltend.

weiterlesen

Iran: Business Knigge und nützliche Informationen von A-Z

Vor einem Besuch im Iran sollten sich deutsche Geschäftsleute über organisatorische Fragen genauso informieren wie über Umgangsformen und Gepflogen ihrer iranischen Geschäftspartner. Die wichtigsten Regeln haben wir hier für Sie zusammengefasst.

weiterlesen

Pressemeldungen



Vietnam und Indien gehört die Zukunft

Chancen und Potenziale für gute Geschäfte bieten sich in beiden Ländern.

weiterlesen

Indien: Wirtschaftswachstum: Indien hängt angeblich China ab

Die indische Wirtschaft ist der Regierung zufolge Ende vergangenen Jahres schneller gewachsen als die chinesische. In den letzten drei Monaten 2015 lag das Wirtschaftswachstum in Indien bei 7,3 Prozent - in China waren es 6,8 Prozent.

weiterlesen

China: Merkel fordert Rechtssicherheit in China

Mit sechs Ministern ist Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Regierungskonsultationen nach China gereist. Im Mittelpunkt stehen die Krisenherde der Welt – und die Rechtssicherheit für deutsche Unternehmen in China.

weiterlesen

Russland: Aktuelle Prognosen zur russischen Wirtschaft auf einen Blick

Seit Mitte März häufen sich die Prognosen zur Entwicklung der russischen Wirtschaft. Unter anderem legten die Weltbank und der Internationale Währungsfonds (IWF), aber auch die russische Zentralbank und die deutschen „Wirtschaftsweisen“ („Sachverständigenrat zur Begutachtung der...

weiterlesen

Brasilien: Wende in Brasilien? Deutsche Unternehmen sehen Silberstreif

Einst Boomland, heute Krisenland. Aber nach dem Regierungswechsel gibt es plötzlich Hoffnung, dass Brasilien in Zeiten einer schwächelnden Weltwirtschaft wieder attraktiver werden könnte.

weiterlesen

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich unter dieser Adresse abmelden.



Impressum

Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen)
Thüringen International
Mainzerhofstraße 12, 99084 Erfurt

Telefon: 0361 5603-480
E - Mail: international@leg-thueringen.de
Internet: www.thueringen-international.de

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Geschäftsführung: -Sprecher- Andreas Krey, Frank Krätzschmar
Handelsregister: Amtsgericht Jena, HRB 104662

Redaktion: Dr. Blechschmidt, Dr. Holger Wiemers, Kathrin Wagner

Fotos:
Delegationsreise in den Iran, 16.-20.05.2016: iStockphoto.com/Dmitry Chulov
Neuer Wirtschaftspartner Iran - die Aufhebung der Sanktionen im Überblick: iStockphoto.com/BornaMir
Hoher Modernisierungsbedarf und Investitionsstau - Stand der Wirtschaft im Iran: stock.adobe.com/Philippe Minisini
Wirtschaftsbeziehungen Thüringen - Iran: Shutterstock.com/Stuart Miles
Iran: Business Knigge und nützliche Informationen von A-Z: stock.adobe.com/BillionPhotos.com
Studie von Roland Berger und CMS zu Iran nach Ende der Sanktionen: Große Chancen und wie deutsche Unternehmen sie erfolgreich nutzen: iStockphoto.com/Ruskpp
Was das Ende der Iran-Sanktionen bedeutet: stock.adobe.com/Borna_Mir
Deutsche Industrie hofft auf Milliarden-Exporte nach Iran: stock.adobe.com/endostock
Mittelstand muss im Iran-Handel schnell Präsenz zeigen: Shutterstock.com/EDHAR
Bund will Iran-Geschäfte wieder absichern: stock.adobe.com/Gina Sanders
Aktuelle Information zum Embargo gegen die Islamische Republik Iran: stock.adobe.com/ag visuell
Chancen und Risiken im früheren Persien: stock.adobe.com/soleg.jpg
Der iranische Markt für Pharmazeutika benötigt auch Importe: stock.adobe.com/Alexander Raths
Irans Gesundheitspolitik setzt auf Privatsektor: stock.adobe.com/tomas
Aufbruchstimmung im Iran "Revolutionsgarden kämpfen um Pfründe": stock.adobe.com/klange76
Reformer führen im Expertenrat: stock.adobe.com/niyazz

Verweise und Links / Disclaimer:
Dieser Newsletter enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.