Geschäftsanbahnung in Georgien & Armenien | 27. Oktober

Bild: vvvita / fotolia.com

Zwischen Asien und Europa entwickelt sich die Region Südkaukasus zur guten Adresse für Thüringer Unternehmen. Speziell Georgien hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass sich ein bis vor rund zehn Jahren noch von Korruption beeinträchtigtes und kriegsgebeuteltes Land mit einer friedlichen Revolution zu einem sicheren und wirtschaftlich aufstrebenden Standort entwickeln kann. Massenentlassungen korrupter Beamter, starke Steuer- und Zollkürzungen und die Einführung von öffentlichen Verfahren im behördlichen Wirtschaftsumfeld führten zu einem hohen Wirtschaftswachstum und Transparenz in der Geschäftswelt. Der Wunsch nach einer weiteren Annäherung an die EU beschwingt die Nation, die aufgrund ihrer Nähe zur ehemaligen Seidenstraße Handeln im Blut hat.

Im Rahmen unserer Informationsveranstaltung „Potenzial im Südkaukasus|Geschäftserfolg in Georgien und Armenien“ möchten wir zusammen mit dem Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e.V. am 27. Oktober 2016 in Erfurt gemeinsam mit Ihnen Außenhandelschancen und Besonderheiten im Südkaukasus diskutieren. Zum Programm gehören eine Einschätzung des politischen und wirtschaftlichen Klimas, interkulturelle Hinweise für die Geschäftsanbahnung, die Vorstellung aktueller Projekte in Georgien und Armenien sowie interessante Erfahrungsberichte.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!