Thüringer Delegationsreise nach Japan

unter Leitung des Thüringer Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Wolfang Tiefensee.

Thüringer Delegationsreise nach Japan | 20. - 26. April 2024

20. bis 27. April 2024
Osaka, Tokio, Yokohama

Japan, eine der weltweit führenden Industrienationen, zeichnet sich durch eine stabile und hochentwickelte Wirtschaft aus. Trotz Herausforderungen wie alternder Bevölkerung und rückläufigen Bevölkerungswachstum - Tendenzen, die wir auch in Deutschland erleben - hat Japan effektive Strategien entwickelt, um diesen demografischen Veränderungen zu begegnen. Die Regierung setzt auf Technologien wie Robotik und Künstliche Intelligenz, um die Produktivität zu steigern und die Wirtschaft auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. 

Auch die Energiewende und Dekarbonisierung der Wirtschaft ist ein Thema, welchem Japan ebenso wie Deutschland in Zukunft mit innovativen Strategien begegnen muss. Hier ist Japan auf Technologien und Kooperationspartner aus dem Ausland angewiesen, z.B. beim Thema Windkraft. Das Land selbst ist wiederum führend im Bereich Wasserstofftechnologie. 

Insbesondere vor diesem Hintergrund ergeben sich diverse Möglichkeiten zur Zusammenarbeit für Thüringen und Japan. Thüringer Unternehmen der Optik/Optoelektronik, Sensorik, Mikro/Nanotechnologie und Medizintechnik sowie mit Schwerpunkt auf Umwelttechnologien und Erneuerbare Energien haben gute Kooperations- und Absatzchancen. 

Für deutsche Unternehmen ist Japan aber nicht nur ein interessanter Absatzmarkt, sondern gewinnt aufgrund des hohen Diversifizierungsbedarfs zunehmend als strategischer Beschaffungsstandort an Bedeutung. Nicht nur der Zugang zu innovativen und hochspezialisierten Zuliefern ist gegeben, sondern auch eine hohe Resilienz von Lieferketten in Japan.

Es bestehen bereits langjährige gute Kooperationen in Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft zwischen Thüringen und Japan – diese gilt es, insbesondere in Bereichen der Zukunftstechnologien auszubauen.

Begleiten Sie uns vom 20. – 26. April 2024 auf eine Delegationsreise unter Leitung des Thüringer Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft, Wolfang Tiefensee, nach Japan.

Folgende Stationen sind geplant:

Kansai-Region

Die wirtschaftlich dynamische Kansai-Region, welche die Städte Osaka, Kobe und Kyoto umfasst. Sei es die industrielle Vielfalt in Osaka, die Hafenwirtschaft in Kobe oder neuste Technologie und Innovation in Kyoto – die Region ist vielversprechend für neue Kooperationen!

Großraum Tokio mit Yokohama

Tokio ist nicht nur die Hauptstadt Japans, sondern auch ein herausragendes wirtschaftliches Zentrum mit vielfältigen Branchen und bedeutenden Merkmalen. Der Großraum Tokio spiegelt eine Mischung aus Tradition und Hightech-Innovation wider. Als wirtschaftliches Zentrum bietet die Region eine breite Palette von Geschäftsmöglichkeiten.

Allgemeine Hinweise

  • Anmeldeschluss: 23. Februar 2024
  • Teilnahmebedingungen/ Kosten: Für die Teilnehmer entstehen die individuellen Reisekosten (Flug/Hotel/Verpflegungspauschale) sowie Kosten, die mit der Anbahnung von individuellen Kontakten verbunden sind. Die Organisation des gesamten Programms, inkl. Briefing, Besuche von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, sowie Kosten für Gruppentransfers vor Ort werden vom Organisator getragen.
  • Hinweis zur Förderung: Für KMU ist diese Reise bei Inanspruchnahme der individuellen Kontaktanbahnung förderfähig, sodass eine Förderung von 1.600 € bei der Thüringer Aufbaubank beantragt werden kann.

 

OPIE – Optics & Photonics International Exhibition

Im Zeitraum unserer Reise findet vom 24.04. und 26.04.2024 die Optics & Photonics International Exhibition in Yokohama (Großraum Tokio) statt. Die Messe ist eine der wichtigsten Fachmessen der Optik- und Photonikbranche. Gerne ermöglichen wir Ihnen die Teilnahme an unserem Thüringer Gemeinschaftsstand. Zur Anmeldung geht es hier.

Ihre Ansprechpartner

Anita Spiegler
Projektleiterin Süd- und Südostasien

Abteilung:
Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

0361 5603-376
0361 5603-328
E-Mail schreiben

Thomas Dobrowsky

Thomas Dobrowsky
Projektleiter Ostasien

Abteilung:
Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

0361 5603-462
0361 5603-328
E-Mail schreiben