Länderwirtschaftstag Westbalkan

Länderwirtschaftstag Westbalkan | 29. November 2022

29. November 2022 | 13:30 – 16:30 Uhr
Ort: IHK Erfurt | Arnstädter Straße 34, 99096 Erfurt 

Der Begriff "Westbalkan" wurde auf dem EU-Gipfel 1998 in Wien in den Sprachgebrauch eingeführt und hat neben der geografischen auch eine politische Bedeutung. Zu den Westbalkan-Staaten gehören diejenigen Länder der Balkanhalbinsel, die noch keine EU-Mitglieder sind. Daher werden Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, sowie Serbien zu dieser Gruppe gezählt. Im Rahmen des Berliner Prozesses und der EU-Maßnahmen wurden mehrere Projekte in den Westbalkan-Ländern auf den Weg gebracht, welche einen konkreten Schwerpunkt auf den Wirtschafts- und Investitionsplan, die Grüne Agenda für den Westbalkan und auf den Gemeinsamen Regionalen Markt legen. Deutschland ist und bleibt wichtiger Wirtschaftspartner der Region.

Das besondere Potenzial der Westbalkan-Staaten liegt in der Vielfalt des möglichen unternehmerischen Engagements. In den Branchen Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Softwareentwicklungen und IT-Services, Digitalisierung, Metallverarbeitung, Tourismus, Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Infrastrukturausbau liegen Marktchancen für Thüringer Unternehmen.

Unsere gemeinsame Veranstaltung mit der Arbeitsgemeinschaft der Thüringer IHK‘n beleuchtet solche Fragestellungen: Wie gestalten sich die Rahmenbedingungen vor Ort? Wie erhält man Zugang zu lokalen Netzwerken? Welche Bedeutung hat der Westbalkan als Investitions- und Zulieferstandort? In welchen Branchen bietet sich Potential für Nearshoring und Reshoring? Können finanzielle Risiken abgesichert werden?

Wir laden Sie herzlich ein, an der Veranstaltung teilzunehmen!

Ihre Ansprechpartnerin

Anmeldung