Rückblick auf ein beispielloses Jahr | 2020

2020 war ein in Jahr, in dem vieles anders war, als wir es bislang gewohnt waren. Für die Thüringer Exporteure rückten neue Herausforderungen in den Fokus – diese lagen und liegen vor allem im Bereich weitreichender Reiserestriktionen. Diese ungekannten Herausforderungen riefen nach kreativen Lösungen: in diesem Sinne haben wir uns in diesem Jahr aufgemacht, neue Formate zu entwickeln, mit denen wir Sie bedarfsgerecht, effektiv und im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten unterstützen können. Hierbei haben wir unsere Veranstaltungsformate konsequent virtualisiert. Welche neuen Formate haben wir für Sie entwickelt?

Zu nennen wäre da zunächst das „Café International“, unser neues regelmäßiges kompaktes Online-Außenhandelsbriefing zu aktuellen Themen. Diese virtuelle Veranstaltungsreihe informiert Sie zu relevanten Außenwirtschaftsthemen – im Fokus standen unter anderem die Seidenstraße, Vietnam, Lateinamerika, afrikanische Märkte oder auch die dänisch-schwedische Wirtschaftsregion Öresund.

Dr. Stefan Blechschmidt, Teamleiter von Thüringen International

Von Vorzügen zu profitieren, die eine Unternehmensreise bietet, dabei aber im eigenen Büro oder am Homeoffice-Arbeitsplatz zu bleiben – dies ermöglichen Ihnen unsere „Online Business Missions“. Natürlich ist der persönliche, „reale“ Kontakt durch nichts zu ersetzen, aber ferne Regionen und interessante Kooperationspartner kann man auch auf digitalem Wege kennen lernen. Ob Länderbriefings, interkulturelles Training, Austausch mit Geschäftsleuten auf fernen Märkten oder individuelle Matchmakings mit potenziellen Kunden – all dies macht die „Online Business Mission“ möglich – virtuell, durchaus effektiv und in jedem Fall originell. Zielregionen auf digitalen Pfaden waren in diesem Jahr bereits Malaysia, Uruguay oder auch die Region der „Mittleren Wolga“, und bis wir uns wieder in einem Flugzeug treffen, werden wir online noch so manchen lukrativen Zielmarkt gemeinsam mit Ihnen erkunden. Die beste Voraussetzung für eine spätere reale Reise!

Was in diesem Jahr ähnlich wie das Reisen fast komplett zum Erliegen kam, war das Messegeschehen. Auch hier heißt der Weg zu praktikabler und durchaus effektiver Kontinuität die beherzte Inbesitznahme des virtuellen Raums – in diesem Fall die Erstellung von virtuellen Messeständen im Rahmen unseres neuen Angebots „Flying Fair Thuringia“! Dieses Format erlaubt es Ihnen zum einen, sich mit einer digitalen Standpräsentation individuell Ihren Kunden und Partnern weltweit zu präsentieren, Geschäftspartner auf Ihren Stand einzuladen, von Meetings, Online-Konferenzen und Webinaren zu profitieren. Zum anderen treten Sie im Verbund mit weiteren Thüringer Unternehmen, Institutionen, Hochschulen und Netzwerken dauerhaft in einer „Thüringen-Ausstellung“ auf, wodurch Sie ein großes internationales Publikum erreichen können. Das neue Format ist zudem integrativer Bestandteil unserer Online Business Mission“.

Die „Flying Fair Thuringia“ ebenso wie die „Online Business Mission“ und das „Café International“ werden wir auch 2021 nutzen, so viel steht fest. Wir durften feststellen, dass sich so manch neues Format bereits derart bewährt hat, dass es Corona überdauern wird – wenn nicht als Ersetzung des Bisherigen, so vielleicht doch als Ergänzung zu den unverzichtbaren Präsenzformaten und -projekten.

Im abgelaufenen Jahr 2020 ist es uns gelungen, mit kreativen Lösungen unseren Service an die neuen Herausforderungen im Außenhandel anzupassen, Sie weiter tatkräftig und effektiv zu unterstützen. Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit und verbinden den Dank mit der Aussicht auf weitere gute Kooperationen im Jahr 2021!