Unternehmensreise nach Südkorea

Hightech Sensors and Electronics for Next Generation Car

Skyline von Seoul

1. bis 7. September 2024

Station der Reise wird neben der Hauptstadt Seoul auch die südkoreanische Provinz Gyeonggi-do sein.

Südkorea ist die viertgrößte Volkswirtschaft Asiens und entwickelt insbesondere für die Automobil- und Elektronikindustrie Spitzentechnologien. Dazu hat sich das Land auch weltweit zu einem der führenden in der Sensortechnologie entwickelt. Hochdynamisch und angetrieben von Giganten wie Hyundai, Kia, Samsung oder LG an der Spitze ist das Land einzigartig in der Forschung und Entwicklung von autonomen Fahrzeugen, intelligenten Transportsystemen, Entertainment-Systemen, Batterietechnologien und automatisierter Produktion. Unterstützt durch staatliche Initiativen und ein stabiles Ökosystem von Forschungseinrichtungen und Universitäten treibt Südkorea Innovationen voran, die sicherere und effizientere Mobilitätslösungen versprechen. Innovative Lösungen, welche Fahrerlebnis und Produktion revolutionieren.

Bereits in 2020 kündigte die koreanische Regierung einen New Deal an, der das Land zum Weltmarktführer bei Akkus, Automatisierung und Chips pushen soll. Dies bietet Chancen für Unternehmen aus Thüringen, sowohl den Exportmarkt Südkorea mit Zulieferprodukten zu erschließen, als auch in Forschungskooperationen einzusteigen. Eine innovative Startup-Kultur liefert Anknüpfungspunkte für grenzüberschreitende Kooperationen. Auch für Unternehmen, welche überlegen Ihren Footprint in Asien zu diversifizieren oder eine erste Fertigung in Asien aufzubauen, kann Südkorea als Produktionsstandort punkten.

Gemeinsam mit unseren Partnern Germany Trade and Invest, OptoNet e.V. und Automotive Thüringen e.V. gestalten wir die Unternehmensreise um die Thüringer Cluster Automotive, Optik und Elektronik sowie die entsprechenden Aktivposten des Freistaats in Südkorea erfolgreich zu vermarkten und Wirtschaftskooperationen anzubahnen.

Teilnahmebedingungen / Kosten

Für die Teilnehmer entstehen lediglich die individuellen Reisekosten (Flug/Hotel). Kosten für Organisation des gesamten Programms inkl. Briefing, Besuche von Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie Kosten für Gruppentransfers vor Ort werden vom Organisator getragen. 

Ihre Ansprechpartner

Thomas Dobrowsky

Thomas Dobrowsky
Projektleiter Ostasien

Abteilung:
Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

0361 5603-462
E-Mail schreiben

Sebastian Scheit

Sebastian Scheit
Projektleiter Maschinenbau, Elektrotechnik/Elektronik und Optik

Abteilung:
Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

0361 5603-457
0361 5603-328
E-Mail schreiben